Liebe Mitglieder der Selbsthilfegruppe Anam Cara,

ich möchte Ihnen ganz herzlich zur Gründung der Selbsthilfegruppe Anam Cara zur Depressionsbewältigung gratulieren.

Ein wichtiges Ziel jeder psychiatrisch-psychotherapeutischen Behandlung ist, dass Betroffene die Erfahrung machen, nicht der Erkrankung ausgeliefert zu sein, sondern dass sie aktiv zu deren Bewältigung beitragen können und sich selbst als wirksam im Genesungsprozess erleben.  Mit der Akzeptanz an einer Depression zu leiden, sich anderen gegenüber zu öffnen und sich Hilfe zu holen, sind weitere wichtige Bewältigungsschritte vollzogen. Und gemeinsam geht es leichter. Selbsthilfegruppen und Peergruppenarbeit haben eine wichtigen Stellenwert im  psychosozialen Unterstützungsnetzwerk. Die Ressourcen im Gesundheitssystem werden leider zunehmend knapper, umso wichtiger  wird die gegenseitige Unterstützung. Wir als „Professionelle“ haben mit Ihnen als informierte Erfahrene einen starken Partner. Wir haben die Chance voneinander zu lernen. Deshalb freue mich besonders, dass die Selbsthilfegruppe sich in den Räumen der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie trifft und Begegnungen und Austausch leichter gepflegt werden können. Ich wünsche Ihnen einen konstruktiven Prozess, Toleranz, Zuversicht für Krisen und Freude an Ihrer Entwicklung.

Herzliche Grüße

Ihre Dr. Susanne Markwort

Dr. Susanne Markwort, Chefärztin
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Main-Kinzig-Kliniken gGmbH

Sehr geehrter Herr Henkel, sehr geehrter Herr Müller, liebe Gruppenteilnehmer/innen,
Vorstand und Mitarbeiter der Sekos Gelnhausen begrüßen es, dass nun wieder eine Selbsthilfegruppe für depressiv erkrankte Menschen in Schlüchtern bestehen wird.
Hiermit wird ein notwendiges und wichtiges Angebot geschaffen, mit dem Erkrankte sich selbstorganisiert und in Eigeninitiative, ergänzend zur medizinisch-therapeutischen Versorgung, wechselseitig unterstützen. Die Selbsthilfegruppe bietet die Möglichkeit, jedes Gruppenmitglied auf seinem Weg, mit einer Erkrankung eine möglichst hohe Lebensqualität und Stabilität zu gewinnen, zu begleiteten.

Wir stehen mit Herrn Roland Henkel im Austausch zum Gründungsprozess und befürworten seine konzeptionelle Arbeit, insbesondere auch die angestrebte breite Vernetzung der Selbsthilfegruppe. Unsere Mitarbeiter stehen den Gruppensprechern und der Gruppe gerne jederzeit unterstützend zur Seite.

Der Vorstand der Selbsthilfekontaktstelle Gelnhausen unterstützt die Gruppengründung und möchte den Akteuren, die sich ehrenamtlich aktiv für die Gründung engagieren, herzlich danken.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Siegfried Giernat

Dr. Siegfired Giernat, 1.Vorsitzender
Selbsthilfekontaktstelle Gelnhausen

Liebe Anam-Cara-Selbsthilfegruppe,

es ist sehr zu begrüßen und wichtig für betroffenen Menschen und Angehörige, in dieser Gruppe Halt und Sicherheit zu bekommen. Egal bei welcher Symptomatik, können diese Menschen auf alle Fälle immer etwas mitnehmen und lernen mit der Krankheit zu leben, zu verbessern oder wieder ganz zu gesunden.

Viel Erfolg weiterhin, wünscht

Birgitt Schäfer
Heilpraktikerin für Psychotherapie
Praxis für Angst-Therapie nach dem HeilprG